Willkommen bei rentabix, Ihrem zuverlässigen Event & Verleihservice

Rentabix-Hotline: +49 711 125 575 93

Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Vertragspartner:
Rentabix ist Anbieter und Vertragspartner hinsichtlich aller Bestandteile des vom Kunden auf der Homepage www.rentabix.de zusammengestellten Mietartikel.

§2 Vertragsabschluss:
Durch das Klicken des Buttons „ Bestellung abschicken“ wird eine Anfrage über die Verfügbarkeit der im Warenkorb enthaltenen Ware getätigt. Ein Mietvertrag zwischen Rentabix und dem Kunden kommen erst zu Stande, wenn Rentabix die vom Kunden abgeschickte Anfrage ausdrücklich "schriftlich oder per Email" annimmt. Auch möglicherweise später vom Kunden zusätzlich gebuchte Leistungen werden erst dann Vertragsbestandteil, wenn die Anfrage des Kunden von Rentabix schriftlich oder per Mail angenommen wird. Alle Angebote, die durch den Vermieter gemacht werden, sind unverbindlich. Abweichende oder ergänzende Absprachen sind nur gültig, wenn diese durch den Vermieter schriftlich bestätigt werden.

§3 Mietpreise/Mietbedingungen:
Der Mindestbestellwert liegt bei 40€ inkl. MwSt.
Die angegebenen Mietpreise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und gelten pro Mieteinheit. Eine Mieteinheit entspricht in den folgenden Segmenten:

• Möbel, Textilien und Zelte = 1-4 Tage
  Für jeden weiteren Tag werden zusätzlich 25% der Grundmiete berechnet.
• Veranstaltungstechnik (Licht- und Tontechnik) und Bühnen = 1 Veranstaltungstag
  Für den 2. Tag werden zusätzlich 50% der Grundmiete berechnet.
  Für den 3. Tag werden zusätzlich 100% der Grundmiete berechnet.
  Für den 4. Tag werden zusätzlich 150% der Grundmiete berechnet.

Für Messen und Langzeitveranstaltungen sowie für Mietartikel bei denen kein Preis hinterlegt ist gibt es gesonderte Konditionen. Das Mietobjekt wird dem Mieter lediglich für den vereinbarten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Für eine Verlängerung dieses Zeitraums ist die schriftliche Zustimmung des Vermieters erforderlich. Wenn der Mieter das Mietobjekt nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurückgeben kann, muss der Mieter den Vermieter spätestens 1 Tag vor Ablauf des vereinbarten Mietzeitraums darüber informieren. Eventuelle Schadensersatzansprüche anderer Mieter die wegen des Versäumnisses nicht Ihre Mietartikel bekommen konnten trägt der Mieter.

§4 Zahlungstermine:
Rentabix ist berechtigt, jede Leistung und Miete sofort nach Ausgabe bzw. Anlieferung in Rechnung zu stellen. Rechnungsbeträge sind, soweit nichts anderes vereinbart wurde, mit Rechnungszugang sofort fällig. Akzeptiert werden Bargeld und bankbestätige Schecks und Überweisung. Bei Überweisung muss der Rechnungsbetrag 5 Tage vor Veranstaltungstermin eingegangen sein. Darüber hinaus ist Rentabix berechtigt, bei einem Bestellwert von über 500€ Vorschüsse wie folgt zu verlangen: 50% des Gesamtpreises der Leistungen von Rentabix bei zu Stande kommen des Vertrages.

§5 Kaution:
Rentabix behält sich das Recht vor eine Sicherheit in Form einer Bargeldkaution oder eines bankbestätigen Schecks von 30% des Mietpreises bei der Übergabe zu verlangen. Nach Ablauf der Mietzeit wird die Rückzahlung des Kautionsguthabens des Kunden erst dann fällig, wenn die Mietgegenstände zurückgegeben wurden und Rentabix die Möglichkeit hatte, die Mietobjekte auf eventuelle Beschädigungen zu überprüfen. Bei ordnungsgemäßer Rückgabe der Mietobjekte wird die Kaution innerhalb von maximal 14 Tagen dem Mieter rückerstattet.

§6 Transport und Auftragsabwicklung:
Wird das Mietgut durch den Mieter selbst abgeholt, hat der Mieter das Mietgut auf Vollständigkeit und Mängel zu prüfen. Eventuell festgestellte Mängel müssen sofort Rentabix mitgeteilt werden. Für den vorschriftsmäßigen Transport trägt der Mieter selbst Sorge. Das Mietgut ist in einem geschlossen Fahrzeug zu transportieren und muss ordnungsgemäß verladen sein. Ist Rentabix mit dem Transport betraut, gehen die Transportkosten zu Lasten des Mieters. Die Auslieferung wird von Rentabix so geplant, dass das Mietgut rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung dem Mieter zu Verfügung steht. Für verspätete Lieferung aufgrund höherer Gewalt kann Rentabix nicht haftbar gemacht werden. Die Anlieferung der Mietobjekte erfolgt ebenerdig und hinter die erste Tür. Für die Anlieferung ist eine LKW taugliche Zufahrt nötig. Sollten die Zufahrtmöglichkeiten nicht ausreichen, ist dies Rentabix mindestens einen Tag vor Liefertermin mitzuteilen. Bei Anlieferung der Mietobjekte hat der Mieter das Mietgut auf Vollständigkeit und Mängel zu prüfen. Sofern und soweit eine Leistung nicht oder nicht vertragsmäßig erbracht wird, hat der Kunde unverzüglich den Leistungsmangel zu rügen und Abhilfe zu verlangen. Ersatzleistungen von Rentabix kann der Kunde nur dann ablehnen, wenn ihm dies aus wichtigem, erkennbaren Grund nicht zumutbar ist. Bei evtl. auftretenden Leistungsstörungen ist der Kunde verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Das Mietgut hat am vereinbarten Abholtag ab 9.00 Uhr morgens sortiert und geordnet ebenerdig hinter der ersten Tür bereit zu stehen. Bei eventuellen Versäumnissen werden die hierdurch entstandenen Kosten dem Mieter in Rechnung gestellt. Sollte kein Abholtermin vereinbart worden sein, erfolgt die Abholung spätestens 48 Stunden nach Veranstaltungsende. Rentabix prüft und zählt das Mietgut bei Aholung. Wenn die Prüfung zum Zeitpunkt der Rücknahme nicht möglich ist, erklärt sich der Mieter damit einverstanden, dass die vollständige Kontrolle in den Lagerräumen des Vermieters stattfindet. Der Vermieter garantiert dass keine Verluste oder Beschädigungen bis dato entstehen.

§7 Haftung und Schadenersatz:
Der Kunde hat das Mietgut sorgfältig zu behandeln und in einwandfreiem Zustand zurück zu geben. Textilien (z.B. Tischdecken und Hussen) müssen nach der Benutzung dem Vermieter trocken zurückgegeben werden. Nicht zurückgegebenes Mietgut wird dem Mieter zu den Wiederbeschaffungskosten in Rechnung gestellt. Die Kosten für die Beseitigung von Schäden am Mietgut gehen zu Lasten des Mieters. Dies gilt auch für Schäden durch höhere Gewalt oder verursacht durch Dritte. Bei extremer Verschmutzung kann der Vermieter die extra anfallenden Kosten dem Mieter nachträglich in Rechnung stellen. Der Mieter ist für den ordnungsgemäßen Anschluss der Geräte verantwortlich. Das Anschließen und in Betrieb nehmen darf nur durch Fachpersonal erfolgen. Wird ein Gerät während der Veranstaltung funktionsunfähig, ist Rentabix sofort zu informieren. Der Vermieter verpflichtet sich dieses Gerät schnellstmöglich auszutauschen. Ist kein passendes Austauschgerät verfügbar kann Rentabix dafür nicht haftbar gemacht werden. Die Miete wird jedoch für den Zeitraum des Ausfalls nach Bekanntgabe abgezogen. Durch den Mieter verursachte Reparaturen oder Bereitschaftsdienste werden dem Mieter in Rechnung gestellt. Rentabix haftet gegenüber dem Auftraggeber aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Haftungstatbestände nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Diese Haftungsbegrenzung gilt jedoch nicht für unmittelbare Personen- oder Sachschäden und schuldhafte Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten. In jedem Fall ist die Haftung von Rentabix auf die vorhersehbaren typischen Schäden beschränkt.

§8 Mitteilungspflicht:
Sofern und soweit eine Leistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht wird, hat der Kunde unverzüglich den Leistungsmangel zu rügen und Abhilfe zu verlangen. Ebenso hat er den Vermieter darüber in Kenntnis zu setzen wenn das Mietgut beschädigt, gestohlen oder abhanden gekommen ist.

§9 Versicherung:
Das Mietobjekt ist nicht versichert. Rentabix rät das Mietgut für die Zeit der Veranstaltung inklusive Auf- und Abbau zu versichern.

§10 Falsche Rücksendung:
Falsche Rücksendungen werden aussortiert und können innerhalb von 14 Tagen nach Terminvereinbarung abgeholt werden. Rentabix übernimmt keine Haftung für ordnungsgemäße Bereitstellung und Einlagerung.

§11 Rücktritt:
Rücktritt: Dem Kunden steht ein Rücktrittsrecht nur nach den Bestimmungen dieses Vertrages zu. Eine ordentliche Kündigung des Vertrages ist seitens des Kunden ausgeschlossen. Ein Kündigungsgrund aus wichtigem Grunde bleibt hiervon unberührt. Für den Fall eins unberechtigten Rücktritts erhält Rentabix den entgangenen Gewinn aus dem geschlossenen Vertrag als Mindestschaden ersetzt. Der entgangene Gewinn beträgt mindestens 30% der Nettoauftragssumme vor Umsatzsteuer. Die Geltendmachung eines höheren Schadens durch Rentabix bleibt vorbehalten. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Bei Rücktritt sind 90% des Mietpreises zu entrichten. Ist eine Weitervermietung des Mietguts möglich, werden 30% des Mietpreises berechnet. Hat Rentabix zusätzlich angemietet und es entstehen durch die Stornierung von Fremdobjekten erhöhte Kosten, hat der Kunde diese Kosten 100% zu erstatten. Teilkündigungen werden anteilig berechnet.

Test agb